Nach Vortragsabend mit Frauke Petry Übergriffe gegen AfD Kreisverbands- und Fraktionsmitglieder

Gelungener AfD-Vortragsabend mit Frauke Petry in Gladenbach hat Übergriffe gegen AfD Kreisverbands- und Fraktionsmitglieder zur Folge

Nur wenige Stunden nach der Gegenkundgebung des „Bunt statt Braun“-Bündnisses und dem Aufmarsch linker Demonstranten, am Rande des Vortragsabend mit unserer Parteivorsitzenden Frauke Petry in Gladenbach, sind die ersten Übergriffe gegen AfD-Funktionäre und Mandatsträger des Kreistag Marburg-Biedenkopf zu vermelden. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde, von vermutlich linksextremen Tätern, an dem Haus in dem der Fraktionsvorsitzende und Biedenkopfs Bürgermeister a.D. Karl-Hermann Bolldorf wohnt, mehrere Scheiben eingeschlagen und die Fassade mit roter Farbe beschmiert. Nur wenige Meter entfernt wurde öffentliches Eigentum ebenfalls mit einem roten Schriftzug „AfD angreifen“ versehen. In der gleichen Nacht wurden zudem mehrere Scheiben am Auto des Kreistagsmitglied und OV-Sprechers Reimund Dittmann eingeschlagen und die Außenspiegel zerstört.

Nach einem linken Aufmarsch, Pöbeleien gegen Besucher der AfD-Veranstaltung und dem kurzzeitigen Versuch den Eingangsweg zu blockieren, haben scheinbar linksextrem motivierte Täter nun – wieder einmal feige und in einer nächtlichen Aktion – gezeigt, wie viel kriminelle Energie und Hass in ihnen steckt. Beide politisch motivierten Taten wurden bereits zur Anzeige gebracht.
Die Kreis-, Ortsverbands- und Fraktionsvorstände der AfD Marburg-Biedenkopf verurteilen diese Taten auf das Schärfste und erklären sich solidarisch mit Karl-Hermann Bolldorf und Reimund Dittmann.
Eric Markert, Kreisvorsitzender der AfD Marburg-Biedenkopf, erklärt hierzu: „Solidarität ist eindeutig keine linke Domäne – wir werden unsere Parteikollegen auf keinen Fall mit den entstandenen Schäden allein lassen. Nach dem Übergriff auf unseren Schatzmeister und dem Vandalismus an Veranstaltungsorten im letzten Kommunalwahlkampf scheinen die Anschläge nun, je näher die Bundestagswahl rückt, wieder zuzunehmen. So wurde z.B. vor wenigen Wochen das Dorfgemeinschaftshaus in Obereisenhausen ebenfalls mit einem roten „Nie wieder AfD“-Schriftzug beschmiert. Dieser Vandalismus fand in den Medien keinerlei Beachtung.
Die Bedrohung und Repressalien, denen Mitglieder unserer Partei bundesweit zunehmend ausgesetzt sind, werden wir wieder und wieder anprangern und dem Wähler vor Augen führen“

Der AfD Kreisverband Marburg-Biedenkopf startet daher einen Spendenaufruf, um die entstanden Kosten der Schadenbeseitigungen und Reparaturen abdecken zu können. Wir werden künftig auch die politische Hetze und Falschbehauptungen durch einige Vertreter der Altparteien und einige Medien nicht länger hinnehmen und diese als das benennen was sie sind: Geistige Brandstiftung, die linksextreme Kriminelle zu solchen Taten ermutigt.

Spenden kann man direkt an die KV-Bankverbindung, die auch auf unserer Homepage zu finden ist:
Alternative für Deutschland KV Marburg-Biedenkopf
Sparkasse Marburg
IBAN:DE90533500000030004620
BIC:HELADEF1MAR
Betreff: WAHLKAMPFSCHÄDEN

Weitere Infos zur Möglichkeit des Spendens: http://mr.afd-hessen.org/?page_id=5791

 
Bürgerhaus Obereisenhausen
Posted in Allgemein, Kreisverband Marburg-Biedenkopf, Presse and tagged , , .