Stellungnahme zum Vandalismus/Farbanschlag auf das Bürgerhaus Buchenau

Erneut haben vermutlich linksextreme Demokratiefeinde in einer nächtlichen Aktion gezeigt, mit welchen feigen Mitteln sie die „Auseinandersetzung mit der AfD“ suchen. Nach den Übergriffen im verg. Kommunalwahlkampf auf Gastwirte, die uns Räumlichkeiten zur Verfügung stellen (Hotel Orthwein in Cölbe und Gasthaus Schrantz in Kirchhain), sowie dem Anschlag auf den Privatwohnsitz unseres Fraktionsvorsitzenden Karl-Hermann Bolldorf, zeigt sich nun ein weiteres Mal, welche kriminelle Energie in diesen Tätern steckt.

Die erst kürzlich einstimmig von allen Fraktionen im Kreistag verabschiedete Resolution gegen politisch motivierte Gewalt (https://www.facebook.com/AfD.Marburg.Biedenkopf.de/photos/a.908203039261194.1073741828.875219582559540/1358563917558435/?type=3&theater) traf leider wohl nicht auf allgemeine Zustimmung. Diese Sachbeschädigungen inkl. Aufrufe durch Schmierereien an öffentlichen Gebäuden fallen in erster Linie den Gemeinden und somit auch dem Steuerzahler zur Last.

Wie erst kürzlich eine Kleine Anfrage unserer AfD-Fraktion (https://marburg-biedenkopf.ratsinfomanagement.net/sdnetrim/Lh0LgvGcu9To9Sm0Nl.HayIYu8Tq8Sj1Kg1HauCWqBZo5Ok6KfyJawHWsCSn4Ri2Pe.KavCXuCWn4Oi0Lg-IbvDauHTp8To1Ok0HbwHau8Vt6Pi7Kj2GJ/Kleine_Anfrage_141-2017_KT.pdf)  ergab, gab es im Landkreis Marburg-Biedenkopf leider in den vergangenen Jahren keine gezielten Projekte, die sich dieser immer stärker werden Gefahr durch den Linksextremismus annehmen. Selbst auf dem Extremismus-Kongress (https://www.facebook.com/events/298633427242493/), der erst kürzlich im Kreishaus stattfand, herrschte in Sachen Prävention gegen Linksextremismus Fehlanzeige.

Die Folgen der Verharmlosung des Linksextremismus durch Politik und Gesellschaft zeigen sich durch solche Taten im Kleinen und der Gewalt wie erst kürzlich auf dem G20-Gipfel in Hamburg im Großen.  Die Augen dürfen davor nicht länger verschlossen werden.

Die AfD wird sich durch solche Taten nicht einschüchtern lassen. Ein Besuch unserer Veranstaltungen und eine Stimme für die AfD sind das effektivste Signal gegen linksextremen Terror und Bedrohung.

Hinweise von Zeugen zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen in der Nacht auf Donnerstag nimmt die Kripo Marburg unter
(0 64 21) 40 60 entgegen. —> http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3689066

Posted in AfD Alternative für Deutschland, Allgemein, Kreisverband Marburg-Biedenkopf, Ortsverbände, Presse, Veranstaltungen.